KONTAKT           Mail:

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sparkassen Cup - einmal anders - Aktion ein großartiger Erfolg

07. 06. 2021

Wegen der Corona Pandemie fand am ersten Juni-Samstag in Gehrde nicht der erste Wertungslauf der Sparkassen-Cup Serie statt, sondern von freitags bis sonntags wurden die Möglichkeit geboten, Sololäufe unter Einhaltung der Corona Hygienevorschriften durchzuführen.

 

Dazu brauchte man sich nicht vorher anmelden und auch keine Startgebühr zu zahlen. Angeboten wurde eine Strecke über 5,19 Kilometer und über 10,1 Kilometer.

Nach dem Lauf konnte man selbst seine Laufzeit beim Laufportal www.laufen-os.de eingeben. Organisator Franz-Josef Dirkes und Elke Renze vom gastgebenden Verein „Gehrde läuft …!“ konnten es kaum glauben, als am Sonntagabend 153 Meldungen zu verzeichnen waren.

 

„Die große Laufgemeinde war einfach heiß, um endlich mal wieder unter wettkampfähnlichen Voraussetzungen auf die Strecke zu gehen“, resümierte Renze beim Fazit zu diesem Laufevent der anderen Art.

 

Elke Renze und ihr Team vom Lauftreff "Gehrde läuft...!" hatten neben der bekannten Kurzstrecke, die in der Vergangenheit sowohl über die Kurzdistanz bzw. bei der Langdistanz zweimal durchlaufen wurde, eine neue 10,1 Kilometer lange Strecke sehr gut ausgeschildert, sodass man auch ohne Streckensperrung wieder ins Ziel fand.

Ausgerechnet ein einheimischer Sportler hat sich ein bisschen verlaufen, hatte nicht auf die Schilder geachtet, weil er sich so sehr in einem Laufflow auf seiner Heimatrunde befand. Er ist aber dennoch ins Ziel gekommen, aber halt mit ein paar Meter mehr in den Beinen.

 

Start und Ziel war das ÖPNV-Gebäude im Ortskern. Über die Blumenhalle, Lorser Straße und Auf dem Ort ging es in Richtung der Windräder von Drehle, die mal mehr oder weniger nah passiert wurden. Spä-testens auf dem Radweg an der Neuenkirchener Straße trafen sich beide Distanzen wieder, um dann in den Ortskern der Perle des Artlands, wie auch Gehrde genannt wird, zu laufen.

 

Neben der guten Ausschilderung und Hinweispfeilen auf der Straße konnte man die Streckenverläufe auf der Komoot-App nachvollziehen. Außerdem wurden die Strecken an allen Tagen immer wieder kontrolliert. „Erfreulicherweise wurden keine Schilder verdreht oder entwendet“, freute sich Elke Renze auch darüber.

 

Bis auf die Zeit des Starkregens am Samstagmorgen waren immer wieder mal mehr oder weniger viele Läufer auf der Strecke zu ver-zeichnen. Zur Startzeit am Freitagnachmittag um 15 Uhr trat trotz hochsommerlicher Temperaturen ein Badberger Läufer an. Nur eine viertel Stunde später folgten ihm die nächsten Läufer. Da verwunderte es nicht, dass Gehrder Bürger sich die Frage stellten, ob man nicht Rasensprenger an die Laufstrecke stellen sollte, wie es schon in der Vergangenheit geschah.

 

Es gab auch Sportler, die von ihren Kindern auf Rollern begleitet wurden und so ihre Eltern durch motivierende Worte immer wieder unterstützten. Apropos Motivation: Irgendwo auf der Hälfte der Langdistanz war auf einem Schild zu lesen: „Umdrehen wäre jetzt auch blöd“. Einige Gehrder Bürger haben auch die Gelegenheit genutzt, um die Streckenangebote in den Abendstunden mal mit dem Fahrrad abzufahren.

 

Zeitnah wird der Gehrder Lauftreff eine Entscheidung treffen, ob man nicht im nächsten Jahr die Langdistanz im Rahmen der dann hoffentlich wieder stattfindenden Sparkassen-Cup-Serie anbieten wird.

Von den diesjährigen Läufern war der Wunsch an den Lauftreff herangetragen worden. Schnellster auf der 10,1 Kilometer langen Strecke war Elmar Remus (37:71 Minuten). Als erste Läuferin kam Alexandra Scheiper (48:16) über die Ziellinie.

Auf der 5,19 Kilometer langen Strecke waren Henry Uchtmann (17.53) und Sarah Renze (26:31) die schnellsten.

 

Die nächste Solo-Lauf-Gelegenheit gibt es vom 2. bis 4. Juli in Grafeld.

 

Bericht: Reinhard Rehkamp

 

Bild zur Meldung: Wochenend-Solo-Lauf Gehrde

Fotoserien


Wochenend-Solo-lauf Gehrde 2021 (05. 06. 2021)

Sparkassen Cup - einmal anders

Wochenend-Solo-Lauf Gehrde

 

Der erste von sechs Wochenend-Solo-Läufen ist erfolgreich gestartet. Pünktlich um 15 startete als erster Läufer Ulli M. beim Gehrder Wochenend-Solo-Lauf. Kurze Zeit später gingen Hella, Franz-Josef und noch einmal Franz-Josef auf die Strecke.

Punktelisten
Sponsoren

Kreissparkasse Bersenbrück

Staas Stiftung

Aktive Sport Shop

Sport Böckmann

Therapiezentrum Gerritsen

Sport Holterhus

Sport Reese

Ankumer Reisebüro

Laufen OS

Autohaus Ricker

Schuh Sport von Hagel

Autohaus Renzenbrink

WIRmachenDRUCK

 

läufer

 

Mitlaufen und die Freude am Leben teilen!

Angemeldete ABO Läufer*innen 2022